Veranstaltungen

Über die Hagia Sophia

Die Entscheidung, die Hagia Sophia in eine Moschee umzuwandeln, stellt einen willkürlichen Akt dar und steht den ökumenischen Werten entgegen, die seit jeher die Grundlage der Weltkultur bestimmen. Dem Wesen und der Symbolkraft der zum Weltkulturerbe ernannten Denkmäler, wie die Hagia Sophia eines ist, wird ihr Sinn durch ihren historischen Status verliehen. Die Entscheidung, ihren universal anerkannten kulturellen Charakter zu ändern, kann keineswegs als angeblich interne Angelegenheit eines Landes betrachtet werden.

Dieser Akt ist eine Herausforderung an das kulturelle Wertesystem Europas, trübt das historische Gedächtnis, verfälscht den historischen Status des Denkmals und beleidigt ein Symbol des Christentums und der Orthodoxie.

Der Vorstand der Griechischen Kulturstiftung

 

Athen SYN I: HOMEMADE EXOTICA

English
Eλληνικά

Die Griechische Kulturstiftung lädt ein.

Αm Donnerstag, dem 14. November 2019, wird um 19 Uhr im FREIRAUM in der Box (Boxhagener Straße 96, 10245 Berlin) das
Festival Athen SYN I
mit der von Sotirios Bahtsetzis kuratierten
Ausstellung HOMEMADE EXOTICA
eröffnet, die aktuelle Positionen von 16 zeitgenössischen griechischen Künstler*innen zeigt, um offene Fragen der documenta14 weiterzudenken.

Athen SYN I: HOMEMADE EXOTICA weiterlesen