Berlin15:02b

Hommage an Theo Angelopoulos – drei Jahre nach seinem Tod

Ελληνικά
English

Hommage an Theo Angelopoulos
– drei Jahre nach seinem Tod –
Donnerstag, 12. Februar 2015
Eröffnung der Ausstellung „Gesichter und Räume“ mit Fotografien von Nelly Tragousti aus den Dreharbeiten zum Film „Der Staub der Zeit“(Dauer der Ausstellung: bis 13. März 2015)

Donnerstag, 12. Februar 2015
Vorführung des Dokumentarfilms von Nicos Ligouris „Theo Angelopoulos dreht Der Staub der Zeit“

Montag, 23. Februar 2015
Vortrag von Petros Markaris zum Thema „Die Trilogien von Theo Angelopoulos“
(in deutscher Sprache)

„Gesichter und Räume“ von Nelly Tragousti
Nelly Tragoustis Fotografien von den Gesichtern und Räumen des letzten Films von Theo Angelopoulos „Der Staub der Zeit“. Ein persönlicher Blick von Nelly Tragousti auf die leeren Räume und die Gesichter der Schauspieler und des Regisseurs während der Dreharbeiten, die 2008 in Berlin und Köln stattfanden. Weitere Information zur Fotografin unterwww.kanellatragousti.com

„Theo Angelopoulos dreht Der Staub der Zeit“ von Nicos Ligouris
Der Film „Theo Angelopoulos dreht Der Staub der Zeit“ des vielfach ausgezeichneten Regisseurs Nicos Ligouris hält in der Art eines Tagebuches die Dreharbeiten des letzten Films von Theo Angelopoulos an acht ausgewählten Tagen zwischen dem 18. Januar und dem 16. Februar 2008 fest. Theo Angelopoulos spricht im Film über seine künstlerischen Ansichten und seine Arbeitsmethode und blickt zurück auf sein großes filmisches Oeuvre.

„Die Trilogien von Theo Angelopoulos“ von Petros Markaris
Der renommierte Schriftsteller, Drehbuchautor und Übersetzer ins Deutsche Petros Markaris ist ein enger Mitarbeiter von Theo Angelopoulos gewesen. Sein Vortrag durchläuft die große und reiche Landschaft des griechischen Filmregisseurs.