1-POLICE-CLOWNS-ANARCHISTS

David Benforado: „Zwischen Klang und Stille“

English

Freitag, 14. November 2014
Eröffnung der Ausstellung
„Zwischen Klang und Stille“
von David Benforado
in der Griechischen Kulturstiftung
am Monbijouplatz 12 (2. OG), 10178 Berlin.
Dauer der Ausstellung: bis 5. Dezember 2014

Die neuen abstrakten Werke von David Benforado mit dem Thema „Zwischen Klang und Stille“ setzen sich mit dem Zeitraum auseinander. Dazu nutzt der Künstler den Begriff der Pause im Laufe einer musikalischen Vorführung oder/und Improvisation. Die Oberflächen der malerischen Werke erlangen eine reiche Textur als Resultat aufeinander liegender Farbschichten und ihres wiederholten Entfernens. Die gestischen Bewegungen sind minimiert, indem sie nur die notwendigsten der Komposition dienenden Elemente beibehalten.

„Unsere Sicht des Menschen wird oberflächlich bleiben, solange wir es nicht schaffen, zu diesem Ursprung [der Stille] zurückzukehren, solange wir die Ur-Stille in dem Gewirr und Geklirr von Worten nicht wiederfinden und solange wir nicht die Wirkung beschreiben, die diese Stille bricht. Das gesprochene Wort ist eine Geste und seine Bedeutung eine Welt.”
Maurice Merleau-Ponty, Die Phänomenologie der Wahrnehmung
David Benforado wurde 1977 in Athen geboren. Er erwarb ein Diplom an der Brandeis University bei Boston (1999) sowie an der Ungarischen Universität für Schöne Künste in Budapest (2005). Seine Bilder wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen in Berlin, Budapest, Athen, Thessaloniki, auf Kreta und Kea präsentiert. David Benforado nahm an verschiedenen Projekten in Europa und in den USA teil. Er arbeitet mit Farbpigmenten auf Leinwand und Papier. Sein zweijähriger Aufenthalt auf der Insel Syros war wichtig für die Art und Weise, wie er die Farbe und Leinwandoberfläche wahrnimmt. Parallel zur Malerei befasst er sich mit dem Erlernen der Ney (Längsflöte). David Benforado lebt und arbeitet in Berlin.
Weitere Informationen unter www.davidbenforado.com